Neujahrsempfang

hpl.  Dem desjährigen Neujahrsempfang der AVIA war ein voller Erfolg beschieden. Präsident Patrick Gättelin konnte am 11. Januar im frisch renovierten Keller der Basler Loge Clique mehr Mitglieder, teilweise mit ihren Partnerinnen oder Partner, begrüssen als üblich. Die Gelegenheit einem Bundesrichter auf den Zahn zu fühlen, wollten sich viele nicht entgehen lassen.

Nach den guten Wünschen des Präsidenten für ein erfolgreiches, glückliches Neues Jahr, berichtete Bundesrichter Niklaus Oberholzer wie das oberste Gericht der Schweiz in Lausanne funktioniert. Das in mehrere fachspezifische Kammern zu je fünf Mitgliedern aufgeteilte Gericht kann sich nicht über Arbeitsmangel beklagen. Die obersten Richter haben pro Tag mehrere Fälle zu bearbeiten. Der Präsident jeder Kammer bestimmt für jeden Fall einen Referenten, der die Angelegenheit fundiert bearbeiten muss. Er gibt seine Beurteilung an den Präsidenten und einen dritten, nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Richter weiter. Sind sich alle drei einig, wird die Beurteilung des Referenten zum Urteil erhoben. Gibt es Differenzen, werden die beiden weiteren Mitglieder der jeweiligen Kammer beigezogen. Nach der gewalteten Diskussion wird abgestimmt und so das Urteil gefällt.

Niklaus Oberholzer berichtete, dass in unserem Land die Richter jeder Stufe in der Regel von den politischen Parteien nominiert werden. Für einen jungen Juristen, der die Gerichtslaufbahn ergreifen möchte, ist es daher praktisch unabdingbar, einer politischen Partei beizutreten. Er beruhigte aber seine Zuhörerschaft, dass in der Praxis die jeweilige Parteizugehörigkeit in aller Regel in den Hintergrund trete und seriöse, juristische Beurteilungen Platz greifen. Die an das spannende Kurzreferat anschliessende Diskussion wurde rege benützt. Bundesrichter Oberholzer erwies sich als gewiegter und kompetenter Diskussionspartner. Seine eigene Parteizugehörigkeit schimmerte weder aus dem Referat, noch aus den Diskussionsantworten durch.

Auf den mit viel Applaus quittierten Vortrag und der gewalteten Diskussion schloss sich der kulinarische Teil des Neujahrsempfangs an. Die Häppchen wurden reichlich aufgetragen und es wurde ihnen ebenso kräftig zugesprochen. Nicht zu kurz kam die Pflege der Kameradschaft, die sich hoffentlich über das ganze Neue Jahr bewähren wird. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang

Neujahrsapéro

Am Freitag, 11. Januar 2019 lädt die AVIA Basel zum Neujahrsapéro ein. Der Vorstand freut sich sehr, Bundesrichter Niklaus Oberholzer, Mitglied der strafrechtlichen Abteilung des Bundesgerichts, als Gast und Referenten begrüssen zu dürfen. Er wird zum Thema „Wie funktioniert das Bundesgericht?“ sprechen.

Einladung Neujahrsapéro

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neujahrsapéro